Mehr Frauen für Games? Die Goodgame Ladies Night

by

Am 20. Februar findet im Rahmen der Social Media Week in Hamburg bei Goodgame Studios eine Ladies Night statt.

Es sollen mehr Frauen für einen Beruf in der männerdominierten Spielebranche begeistert werden und darum lädt der Entwickler Interessentinnen zu einem spannenden Diskussionsabend ein.

Goodgame Studios Social Media Week InfografikDabei geht es um die Frage, wie die boomende Spieleindustrie als Berufswelt gerade für Frauen attraktiver werden kann. Schließlich sind fast 50 Prozent* aller Gamer in Deutschland eben Gamerinnen!

„Frauen gehören also ganz klar zu unserer Zielgruppe, konsequenterweise sollten daher auch mehr Frauen an der Entwicklung der Spiele beteiligt sein.“, sagt Dr. Christian Wawrzinek, Mitgründer und COO von Goodgame Studios.

Um diesem Ziel näher zu kommen, ist Goodgame Anfang des Jahres der nationalen Initiative „Komm, mach MINT.“ beigetreten, die sich unter anderem für mehr Frauen in Informatik-Berufen einsetzt (wir berichteten).

Aber auch gamecity:Hamburg, ein Projekt zur Förderung der regionalen Branche, begrüßt das Vorhaben des Spiele-Entwicklers sehr.

Achim Quinke, Projektleiter bei gamecity:Hamburg und Betreiber von Games-Career.com, findet: „Alte Klischees haben in dieser jungen Branche keinen Platz. Gerade vor dem Hintergund, dass immer mehr Frauen Online-Games spielen, wird der Bedarf an weiblichen Fachkräften auf Entwicklerseite weiter zunehmen. … Hamburg zählt dabei zu den absoluten Hotspots aufstrebender Spieleentwickler und hat bundesweit den höchsten Personalbedarf. Bereits heute beschäftigen viele Studios Frauen als Programmierer[innen]- und Games-Designerinnen.“

Mit gut 30 Prozent Frauenanteil ist Goodgame Studios im Vergleich bereits recht gut aufgestellt, aber man wünscht sich trotzdem dort mehr Entwicklerinnen. Ein Gedanke, den diese Vereinigung sicher nach Kräften unterstützt: Die Digital Media Women, setzen sich bereits seit Jahren für mehr Frauen in digitalen Berufen ein. Diese Veranstaltung unterstützen sie tatkräftig als Moderatrinnen.

Neben vielen spannenden Themen werden unter anderem auch drei Mitarbeiterinnen aus den unterschiedlichsten Bereichen erzählen, wie und warum sie in die Branche gekommen sind. Und auch, was diese für sie so spannend macht.

Ob Männer oder Frauen: Goodgame lädt alle Interessierten herzlich ein. Hier geht es zur Anmeldung.

* Quelle: BIU/GfK 2012.

 

(Visited 1 times, 1 visits today)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden durch WP-SpamShield für Wordpress geschützt