Mit Virtual Reality auf Zeitreise: Sonntagsausflug in der Time Machine

by

Wie Virtual Reality in Zukunft unser Leben bestimmt, zeigt das kanadische Entwicklerstudio Minority Media Inc jetzt mit Time Machine VR. Am 19. Mai startet das Zeitreise-Game auf Oculus und HTC Vive, und dann heißt es: Ab zum Sonntagsausflug in die Urzeit.

Virtual Reality - VR Time Machine

„Als Kinder haben wir alle davon geträumt, Dinosauriern zu begegnen”, sagt Vander Caballero, CEO von Minority. Als dann vor drei Jahren VR ein Thema wurde habe man deshalb schnell angefangen, damit zu experimentieren und das Thema Zeitreisen aufzugreifen. Weiter erzählt Caballero: „ … sobald wir Megalodon und andere Urtiere in der VR wieder zu neuem Leben erweckt hatten, konnten wir gar nicht glauben, wie groß und real sie wirkten! Diese Art von atemberaubender Begegnung mit prähistorischen Kreaturen kann es nur in Virtual Reality geben.”

Virtual Reality - VR Time Machine

Herausgekommen ist ein spannendes Spiel-Erlebnis, das uns über 10 Stunden auf eine spannende Exkursion in die Vergangenheit entführt. In der Rolle eines abenteuerlustigen Zeitreise-Kadetten soll man in Time Machine VR die Tiefen des Ozeans während der Jurazeit ergründen, und Daten über die urzeitlichen Seeungeheuer sammeln. Damit begibt man sich in eine Zeit vor etwa 200 Millionen Jahren, als der Superkontinent Pangäa in kleinere Kontinente zerfiel, wobei Nordamerika, Eurasien und den südlichen Großkontinent Gondwana entstanden.

In diese erste Blütezeit der Dinosaurier versetzt das Gamesstudio nun seine Spieler in realitätsnahem Gameplay – und konfrontiert sie so mit einer Vergangenheit, in die man zurückkehren muss, um eine in der Neuzeit anstehende Katastrophe abzuwenden: Im Jetzt schmelzen die Pole und drohen einen tödliches prähistorisches Virus freizusetzen. Eine Forschungsmission soll die Rettung bringen.

Eine atemberaubende Atmosphäre verspricht Minority Media seinen Spielern und dass bei der Begegnung mit den riesenhaften Urtieren so manche Adrenalinausschüttung auf Hochtouren läuft, – dafür hat Spieleautorin Jill Murray, unter anderem bekannt durch ihre Arbeit an Assassin’s Creed III und IV, gesorgt. Wenn man den riesigen Urtieren begegnet, kann das schon mal etwas gruselig werden.

Mit dem Oculus Xbox-Gamepad, einem der besten Navigationssysteme für Virtual Reality, wird das Gameplay verbessert. Exklusiv in der Vive-Version ist es den Spielern sogar möglich, das Spiel einzufrieren und sich physisch in der Spielwelt zu bewegen, indem sie ihre Position verändern und aufstehen. Da kommt tatsächlich noch Bewegung ins Spiel, während man sich durch die prähistorische Unterwasserwelt gleiten lässt.

Weitere Informationen über Time Machine VR gibt es unter: www.weareminority.com

Virtual Reality - VR Time Machine

(Visited 9 times, 1 visits today)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden durch WP-SpamShield für Wordpress geschützt